Wir laden Sie ein zur
Funkroadshow von steute

Die Zukunft ist kabellos. Davon sind nicht nur die Experten des steute-Geschäftsbereichs »Wireless« überzeugt. In vielen Bereichen der Industrie haben sich kabellose Schaltgeräte bereits durchgesetzt. Diese Entwicklung wird weitergehen, und sie bietet neue Möglichkeiten der Vernetzung – vom Wireless-Schaltgerät in kundenseitige Steuerungs-, IT- und Informationssysteme.

Ein solches Funknetzwerk hat steute mit sWave.NET® entwickelt. Es schafft die Voraussetzung für den Aufbau von dezentralen Steuerungstopologien, die nach den Grundsätzen von Industrie 4.0 organisiert sind. Und es ist bereits „live“ in unterschiedlichen Installationen.

Darüber informieren wir Sie aus erster Hand – auf der Roadshow
„Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie“!

Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie.

Bekanntes Prinzip – neue Inhalte

Das Grundprinzip geht inzwischen ins fünfte Jahr: Wir kommen in Ihre Region und informieren Sie über den Stand der Wireless-Technologien für industrielle Anwendungen – mit ganz aktuellen Inhalten. Prof. Dr. Jörg Wollert, Professor für Mechatronik und Eingebettete Systeme an der FH Aachen gibt einen Überblick über die Technik-Trends der industriellen Funktechnik. Andreas Schenk, Produktmanager Wireless bei steute, informiert Sie über Neuentwicklungen insbesondere beim Funknetzwerk sWave.NET® und über aktuelle Anwendungsbeispiele von Funkschaltgeräten in verschiedensten Bereichen der Industrie.

 

 

Wann und wo?

Die Roadshow „Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie“ findet im September/Oktober 2017 an sechs Orten statt:

12.09.2017 Walsrode, D Anders Hotel Walsrode
19.09.2017 Mainz, D Atrium Hotel
21.09.2017 Fulda, D Hotel Bachmühle
26.09.2017 Ingolstadt, D Hotel NH Ingolstadt
28.09.2017 Stuttgart, D Dorint Airport Hotel
05.10.2017 Frauenfeld, CH Carl Geisser AG, Hungerbüelstr. 22

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 9.30 Uhr und enden um 16.00 Uhr.

 

 

Referenten

Prof. Dr. Jörg Wollert
Professor für Mechatronik und Eingebettete Systeme
FH Aachen
Andreas Schenk
Produktmanager Wireless
steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG

 

Agenda

Nähere Informationen zum Ablauf der Funkroadshow finden Sie hier:

Roadshow Agenda

 

 

Das „Internet der Dinge“: Von der Maschine in die IT und zurück

Zu den zentralen Technik-Trends bei Funkschaltgeräten gehört die Integration in kundenseitige IT-Netzwerke. Wir haben gemeinsam mit Kunden in unterschiedlichen Industriebereichen solche Netzwerke realisiert – zum Beispiel in E-Kanban-Systemen, in FTS-Flotten und Kommissionierbahnhöfen. Darüber informieren wir Sie ausführlich. Seien Sie schon jetzt gespannt!

 

 

Maschinensicherheit, Explosionsschutz und Energy Harvesting

Auch im Anwendungsbereich der funktionalen Sicherheit sowie in explosionsgefährdeten Bereichen können Sie die Vorteile der kabellosen Schaltgeräte nutzen. Wir stellen Ihnen unseren Funkstandard „sWave® 2.4 GHz-safe“ für die Maschinensicherheit vor, der zum Beispiel das kabellose Betätigen von Sicherheits-Fußschaltern erlaubt, und unser „Wireless Ex“-Schaltgeräteprogramm sowie energieautarke Funkschaltgeräte, die nach dem Prinzip des „Energy Harvesting“ arbeiten.

Jetzt zur Roadshow 2017 anmelden!

Die Roadshow bietet Ihnen Fachwissen mit hohem Nutzwert. Die Teilnahme inklusive Verpflegung ist kostenlos. Wählen Sie einfach den gewünschten Veranstaltungsort aus und nutzen Sie den Link zur Anmeldung. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen, sich möglichst rasch anzumelden. Und bringen Sie Ihre Fragen mit, die unsere Funk-Experten gern beantworten.

 

Zur Roadshow 2017 anmelden

Fünf Schritte zum Netzwerk

 

1 Breites Schaltgeräte-Programm

Neben elektromechanischen Funkschaltgeräten (Positionsschalter, Fußschalter, Seilzugschalter...) können auch Funksensoren (z.B. Magnetsensor) und Funkbediensysteme in sWave.NET®-Netzwerke integriert werden.

 

 

2 Bewährter Funkstandard

sWave.NET® nutzt ein außerordentlich stabiles und dennoch energiearmes Funkprotokoll im universell nutzbaren 868/915/922 MHz-Band, das die jeweilige Empfangseinheit mit hoher Zuverlässigkeit und Übertragungsqualität erreicht.

 

 

3 Das »Backbone« des Netzwerks: Die Access Points

Die Access Points werden verteilt im Sendebereich installiert und kommunizieren mit den Funkschaltgeräten. Jeder Access Point kann die Signale von ca. 100 Funkschaltern empfangen. Setzt ein Schaltgerät eine Meldung ab, folgt es einer festgelegten Reihenfolge von Access Points. Wenn das Senden an den ersten Zugangspunkt scheitert, wird der zweite Access Point adressiert usw. Das gewährleistet eine sehr hohe Übertragungssicherheit.

 

 

4 Integrierte Kommunikation bis zur obersten Ebene

Auf dem Applikationsserver läuft eine von steute bereitgestellte Datenbank, die alle Informationen der Feldebene sammelt und entweder direkt oder über eine Middleware an die kundenseitige IT-Plattform (Enterprise Resource Planning / ERP, Betriebsdatenerfassung / BDE, Condition Monitoring / CMS, Lagerverwaltung / LVS....) weitergibt, bei Bedarf auch per Webservices an standortübergreifende IT-Systeme. Damit ist eine durchgängige Kommunikation vom einzelnen Funkschaltgerät bis in die oberen Ebenen der Unternehmens-IT gewährleistet.

 

 

5 Einfache Konfiguration

Das sWave.NET®-Netzwerk lässt sich sehr einfach über einen Web-Server für die jeweiligen Anforderungen konfigurieren. Auch Änderungen im Netzwerk können auf diese Weise einfach realisiert werden. Die Datenbank kann ebenfalls an die individuellen Anforderungen und Wünsche des Anwenders angepasst werden.

 

 

Intelligente Funk-Sensornetzwerke für Logistik und Industrie

Sichere Schaltgeräte für brisante und anspruchsvolle Anwendungen


Seit mehr als fünfzig Jahren entwickeln und fertigen wir hochwertige Schaltgeräte, Sensoren und Steuereinheiten für die Industrieautomation, die Medizintechnik und die Gebäudeautomation. Dabei konzentrieren wir uns auf die vier Geschäftsbereiche, die jeweils besondere Anforderungen an Schaltgeräte stellen: Wireless, Automation, Extreme, Meditec.


Besuchen Sie uns auf steute.com